ausgezeichnet mit dem Gütesiegel seit 2003
 

Aktionen / Veranstaltungen


Welttag des Buches

Im Aktionszeitraum rund um den 23. April sind alle 4. und 5. Klassen eingeladen zur Schnitzeljagd im Garten und zu einer kleinen Einführung in die Welt der Verlage, Buchhandlungen, Bücher und Autoren. Jeder Schüler erhält kostenlos das jeweils neueste Buch der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“.

Unten sind einige Impressionen der Veranstaltung abgebildet.



Lesegarten

Jedes Jahr im Juli haben alle Schulen der Umgebung die Möglichkeit, einen interessante Ausflug in die Welt der Bücher zu unternehmen.

Im Lesepavillon sorgen spannende und lustige Geschichten für gespitzte Ohren und in der Buchhandlung ist es wunderbar in eine Fülle neuer Bücher einzutauchen.

Die gemütlichen Leseplätze sind meist besetzt und mancher kann sich gar nicht wieder losreißen. Im Garten locken die Geheimgänge im Gebüsch, Kletter- und Schaukelbaum und natürlich Wasserpumpe und Sandkuhle.


Fortbildung „Lesen macht Schule"
für weiterführende Schulen

Unsere Referentin Frau Dr. Schneider vermittelt kompetent und unterhaltsam:

  • Neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Leseförderung sowie wertvolles Hintergrundwissen zu den Themenbereichen der Lektüren
  • Welche Lektüre ist für eine Klasse geeignet? Wie kann man Lesemuffel für ein Buch begeistern? Welche Arbeitsmaterialien unterstützen bei der Umsetzung des Textes für den Unterricht?
  • Empfehlungen und Vorstellung geeigneter Klassenlektüren

Zum Abschied erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat über die Teilnahme und zwei ausgewählte Buchtitel der Verlage dtv und Ravensburger gratis.

Die Veranstaltung findet dieses Jahr am 12.Oktober für GrundschullehrerInnen in der Schule Penzing statt.


Lesekoffer für die Grundschule   Kindergartenkoffer
Zusammen mit den Verlagen Oetinger und Ravensburger bieten wir jeweils eine Lesekiste für die Jahrgangsstufen 1-4 an. Jede Wanne ist gefüllt mit ca. 50 Büchern bunt gemischt - dick und dünn, lustig und ernst, sachlich und phantasievoll. Dazu Lesetagebücher und eine Hitliste für die Bücher, die den Kindern am besten gefallen haben bzw. von den meisten gelesen worden sind. Wir wünschen uns, daß möglichst viele Kinder mit Spaß lesen lernen und entdecken, wie Texte lebendig werden. Die Lesekisten sollen auf Reisen in die Schulen gehen und dort etwa 4-6 Wochen verbleiben. Die Schulklassen sind herzlich eingeladen, die Abholung oder Rückgabe mit einem Ausflug in unsere Buchhandlung zu verbinden. Dazu gehört dann eine altersgemäße Einführung in die Welt der Bücher, Zeit zum Vorlesen und natürlich zum Selberentdecken.   Die Kiste enthält etwa 40 Bücher, Hörbücher, Spiele und mehr. Kinder im Alter von 3-6 Jahren können mit viel Freude Bücher und andere Medien kennenlernen, Geschichten anhören und die Vielfalt der Sprache erleben. Die Kiste kann ca. 6 Wochen kostenfrei ausgeliehen werden. Dazu erhalten Sie umfangreiches Material (Spiel- und Bastelvorschläge/Kopiervorlagen/Mappen) für den Einsatz in der Praxis. Die Kindergartengruppen sind herzlich eingeladen, die Abholung oder Rückgabe mit einem Ausflug in unsere Buchhandlung zu verbinden. Zeit zum Vorlesen und Entdecken sowie eine Pause zum Spielen und Essen sind vorgesehen.
Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an!
Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen für weitere Fragen gern zur Verfügung.
Tel.: 08196 / 252

Veranstaltungschronik


2016

Wie immer eine kleine Bilderschau zur Erinnerung an fröhliche Stunden im
Lesegarten 2016

In diesem Sommer begann die Lesegarten-Saison etwas später als sonst und lief wegen drängender Nachfrage drei Tage länger als üblich. Das Wetter war sehr gemischt, von superheißen, gewittrig-schwülen bis kühlen Regen-Tagen war alles geboten. An zwei Vormittagen mußten wir zum Vorlesen sogar ins neue Lesezimmer im 1. Stock über dem Laden ausweichen. Diesmal war auch die Altersstruktur breiter als sonst.

Von der Vorschulgruppe aus dem Kindergarten bis zur 6. Klasse waren alle für die Bücher zu begeistern. Der Spaß im Garten kam natürlich auch nicht zu kurz…


Welttag des Buches für 4. und 5.Klassen

Im Aktionszeitraum vom 11.April bis 12.Mai war wettermäßig alles geboten: Zaghafter Frühlingsbeginn, Wintereinbruch mit richtig viel Schnee und sommerlich warme Tage.

Für die 17 Schulklassen aus 9 verschiedenen Schulen war das aber eher nebensächlich, so lange nur die Schnitzeljagd im Garten stattfinden konnte, und das war fast immer der Fall.

So hatten alle wieder viel Spaß und beim Vorlesen war es mucksmäuschenstill , denn die diesjährige Geschichte von Annette Langen Im Bann des Tornados ist soo spannend!

Im Laden erfuhren die Kinder, wie ein Buch entsteht und anschließend durfte jeder so viel schmökern wie er wollte. Für manche Leseratte das Allerbeste an diesem Ausflug in die Buchhandlung…

Unten sehen Sie einige Impressionen vom Welttag des Buches 2016

 

Welttag des Buches im Frühjahr

Am Samstag, den 23. April waren Groß und Klein eingeladen zum Welttag des Buches. Wir feierten mit zahlreichen Gästen bei Kaffee und Kuchen ein schönes Bücherfest.

Im Pavillon lasen Frau Welz für Kinder und Frau Mackowiak für Erwachsene aus interessanten Neuerscheinungen vor. Jeder Besucher erhielt ein altersgemäßes Buch als Geschenk.

Viele Kinder machten bei der spannenden Schnitzeljagd im Garten mit.

Die Verlosung der Buchpreise fand am 10. Mai statt. Alle Gewinner wurden benachrichtigt.

   

2015


60 Jahre Buchhandlung Ritzau !
Zum Jubiläumsprogramm ...


Gemütliches Vorlesen im Advent für Kinder ab 3 Jahren

An den Samstagen, 5. und 12. Dezember, ab 15 Uhr

las Irmgard Welz bei Apfelpunsch und Plätzchen im Lesezimmer (1.Stock über dem Laden)
aus stimmungsvollen Weihnachtsbüchern vor.

 

Bilderbücher 2015

Am 6.11.2015 stellten wir allen Interessierten die schönsten neuen Bilderbücher vor.

     

 

Autorenlesung am 9. Oktober
im Lesegarten

Extra für uns gab es nach Regen und Nebeltagen eine Lücke in der dichten Wolkendecke und Michael Peinkofer konnte bei angenehmem Sonnenschein aus seinem Buch
Gryphony-Der Bund der Drachen
vortragen.

Der dritte Teil dieser spannenden Fantasy-Trilogie für Leser ab 10 Jahren erscheint im Januar 2016.

     
   

   

Oliver Pötzsch

faszinierte Große und Kleine mit den

fantasievollen Geschichten vom

 

 

Ritter Kuno Kettenstrumpf

 

 
 

Lesegarten 2015

Das könnte der heißeste Lesegarten der letzten Jahre gewesen sein… aber selbst bei über 34 Grad im Schatten war es im Garten immer noch sehr angenehm und die Geschichten im Lesepavillon so spannend und lustig, daß das Wetter keine Rolle spielte.

Die Wasserpumpe sorgte für Erfrischung und die Blumen wurden mit Eifer begossen, nur in der Sandkuhle wurde es wirklich oft zu heiß. Auch in der Buchhandlung, bei der kleinen Einführung in die Welt der Bücher, hielten die allermeisten Leseratten durch, es gab ja so viel zu entdecken und die Auswahl fiel schwer.

Alle Leseplätze waren besetzt und selbst während der Spiel- und Brotzeitpause konnten manche sich nicht von den Büchern trennen…

 


23. April - Welttag des Buches

In diesem Jahr feierten in der Zeit vom 20. April bis zum 21. Mai insgesamt 19 Klassen aus 11 verschiedenen Schulen mit uns den Welttag des Buches.

Nach einer kleinen Einführung in die Welt der Schriftsteller, Verlage und Buchhandlungen hatten alle die Gelegenheit in unserem reichhaltigen Buchbestand zu schmökern und es sich je nach Witterung draußen oder drinnen gemütlich zu machen. Anschließend wurde eine kleine Kostprobe aus dem sehr spannenden Welttags-Geschenk-Buch von Dirk Ahner, Die Krokodilband in geheimer Mission vorgelesen und wer wollte, konnte bei der Schnitzeljagd im Garten mitmachen.

 

Welttag des Buches 2015


2014

Lesegarten 2014

Auch in diesem Sommer hatten wieder alle Schulen der Umgebung die Möglichkeit, einen interessante Ausflug in die Welt der Bücher zu unternehmen. Das Wetter war zwar teilweise wenig sommerlich, trotzdem hatten alle viel Spaß in der Buchhandlung und Garten.

Im neuen Lesepavillon sorgten die Geschichten von Oliver Scherz, Wir sind nachher wieder da, wir müssen nur kurz nach Afrika und von Nina Wegner, Die sagenhafte Saubande für gespitzte Ohren und im Laden war es wunderbar, selbst in eine Fülle spannender, lustiger und nachdenklicher Bücher einzutauchen.

Die gemütlichen Leseplätze waren immer besetzt und mancher mochte sich gar nicht wieder losreißen. Im Garten lockten die Geheimgänge im Gebüsch, Kletter- und Schaukelbaum und natürlich Wasserpumpe und Sandkuhle. An manchen Tagen besuchte Golden-Retrieverhündin Jule die Kinder und auch die ängstlichsten Gemüter waren schnell überzeugt von ihrer liebenswert-ruhigen Art.


Welttag des Buches 2014

 
Frau Claudia Schmid aus Pürgen (links) und Frau Stephanie Wotschke (rechts) aus Landsberg
 

durften zum Welttag des Buches am 23. April ihre Buchpakete in Empfang nehmen und werden inzwischen mit ihren Lieblingsbüchern andere erfreuen.

Frau Schmid wird den amüsanten Frauenroman 'Ausgeliebt' von Dora Heldt und Frau Wotschke den Thriller 'Alex Cross: Ave Maria' von James Patterson verschenken.

Seit 2012 kann jeder Bücherfreund über die Aktion Lesefreunde ausgewählte Lieblingstitel gewinnen und damit in seinem Umfeld die Leselust wecken. Nähere Informationen unter: www.stiftunglesen.de und in der Buchhandlung Ritzau in Pürgen.


Welttag des Buches 2014

Der Welttag des Buches 23.April fiel dieses Jahr in die Osterferien und wurde bei schönstem Frühlingswetter von uns mit allen, die Lust hatten vorbeizuschauen und vor allem mit den Gewinnerinnen der Aktion Lesefreunde und ihren Familien gefeiert (siehe Artikel weiter unten).

Der Aktionszeitraum vom 28.April bis 16. Mai für die Schulklassenbesuche war allerdings von eher schlechtem Wetter begleitet und nur selten konnten wir den schönen neuen Lesepavillon nutzen und die Schnitzeljagd im Garten veranstalten. Dafür war es im Wohnzimmer von Frau Ritzau und auch in der Buchhandlung umso gemütlicher. Besondere Erwähnung verdient die 5. Klasse von Frau Glauning aus Landsberg, die ihren Besuch mit einer Wanderung verbinden konnte.

Es waren wieder entspannte Vorleserunden und interessante Stunden mit vielen Lesemöglichkeiten. Die Welttags-Geschichte 2014 Die Suche nach dem Leuchtkristall von THILO ist so fesselnd, daß sicher alle gern wissen wollten, wie es weiterging…

Oben sind einige Impressionen der Veranstaltung abgebildet.


2013

Lesegarten 2013

Vom 1. bis zum 19 Juli besuchten uns 32 Klassen aus 13 verschiedenen Schulen.

Bei überwiegend angenehmem Sommerwetter hatten alle Kinder viel Spaß im Garten. Sie hörten gern im neuen Lesepavillon lustige Geschichten von Tafiti oder aus der Schule der magischen Tiere und informierten sich in der Buchhandlung über die Welt der Bücher.

Beliebt waren wie immer die verschiedenen Leseinseln. Dort konnte man oft ganze Klassen ins Lesen vertieft erleben - für uns die schönste Bestätigung unserer Arbeit.

Ihr Lesegartenteam

Astrid Ritzau - Irmgard Welz - Gerdi Stadler


Lesegarten 2013


Welttag des Buches 2013

Auch in diesem Frühjahr besuchten uns im Aktionszeitraum vom
15.4. bis 3.5.2013 Viertklässler aus 9 verschiedenen Schulen.

Trotz des fast durchweg schlechten Wetters hatten alle viel Spaß in der Buchhandlung, bei der Schnitzeljagd und beim Vorlesen.

Dieses Mal schrieb Jürgen Banscherus eine sehr spannende Geschichte Der Wald der Abenteuer und wir sind sicher, daß alle daheim gern weitergelesen haben.

Unten und rechts sind einige Impressionen der Veranstaltung abgebildet.





2012

Lesegarten 2012


Lesung - Die Kinder der Nebelinsel

Am 18.Juli las Lisa Justinger (15 Jahre) im Lesezelt aus ihrem 500 Seiten umfassenden Fantasy-Manuskript "Die Kinder der Nebelinsel" vor und beantwortete anschließend bei Apfelsaft und Hefeschnecken gern alle Fragen ihrer Zuhörer.

Das Buch soll im Frühjahr 2013 im Papierfresserchen-Verlag erscheinen und Lisa freut sich über jede Vormerkung.


Welttag des Buches 2012


In der Aktionszeit vom 16.4. bis 5.5.2012 besuchten uns 15 Klassen aus 8 verschiedenen Schulen. Die Kinder hatten trotz unterschiedlichster Wetterlagen viel Spaß beim Vorlesen, der Schnitzeljagd und beim Schmökern in der Buchhandlung.

Während die Klassen aus Finning/Hofstetten bei Schneeschauern dick eingepackt mit Wintermützen und Anoraks lieber in der Buchhandlung blieben (Foto rechts oben), konnten uns die Schüler aus der Schloßbergschule/Landsberg bei angenehmem Wanderwetter zu Fuß besuchen (unten links) und alle weiteren konnten dann auch das Vorlesen im frühlingshaften Garten genießen (großes Bild unten). Die Kinder der Grundschule Erpfting veranstalteten bei schönstem Sonnenschein und ausgerüstet mit praktischen Iso-Kissen, sogar ein richtiges kleines Picknick (unten rechts). Zum Abschied gab es für jeden das neue Welttagsbuch, diesmal mit der kompletten Erzählung "Wir vom Brunnenplatz".

 


2011

Lesegarten 2011

Am 9. Juli war es wieder soweit, wir öffneten für Euch unseren
Lesegarten – hier die Bilder ...
für PDF-Download bitte anklicken

Lesegarten 2011 (Seite 1)
Lesegarten 2011 (Seite 2)


Für Unterstützung danken wir:

  • unserem ehrenamtlichen Team:
    Michael Comes-Lipps, Gabi Götz-Rechenberger, Anne Jahn, Manuela Lang, Ilse Lettenbauer, Regine Lipps, Benedikt Münzel, Ulrike Nagl, Kerstin Stawarz (Leser/innen)
    Diana Eder-Ermer, Martina Fischer, (Bewirtung)
    und hier und da: Hannes (Wärter der Affenschaukel), Isa, Maren, und Timo und Tobi sowie Marina, Melanie und Miriam Fischer (Schminke) sowie Hellmuth Franz und Meike Rublack
  • der Firma MOCO Karlsruhe/Ulm für das Holz des Aussichtsturms
  • Spielwaren Tauscher & Sohn GbR, Landsberg für die Tierdekoration
  • Tierpark Hellabrunn für die großen Tierplakate
  • für Musterexemplare, Dekomaterial und Kundengeschenke zahlreichen Verlagen, so
    Arena, ArsEdition, Bertelsmann, Carlsen, Esslinger, Franckh-Kosmos, Gerstenberg, MinEdition, Loewe, Ravensburger, Oetinger-Verlagsgruppe, Rowohlt/Fischer, SchneiderBuch, Thienemann, Ullstein
  • und nicht zuletzt: allen fleißigen Kuchenspendern und Helfern, die hier nicht genannt sind.

Ganz besonders danken wir, wie jedes Jahr, unserem "Gartenbaumeister", der nicht nur für eine gepflegte Anlage, sondern vor allem mit immer neuen Ideen für die besonderen Überraschungen sorgt.


2010

Lesegarten 2010

Lesegarten - Die Welt der Märchen
(Quellen: Landsberger Tagblatt, 14. Juli 2010 und Kreisbote)
Bilder und Infos zum Lesegarten 2010Welches Kind träumt nicht davon, einen verwunschenen Garten zu erkunden und dabei den Abenteuern von heldenhaften Rittern und verzauberten Prinzessinnen zu lauschen? In Pürgen war dies möglich, denn für zwei Juliwochen hatte sich der Garten der Familie Ritzau wieder in den "Lesegarten“ verwandelt, der diesmal unter dem Motto "Zauberhafte Märchen- und Sagenwelt" stand und in eine Welt einlud, in der Hexen über die Köpfe flogen, der Froschkönig von seinem Brunnenrand grüßte und die kleinen Besucher auf einem "echten" Einhorn reiten konnten.

Foto: U. Reschke

Mit viel Liebe hatten die Besitzer, Angestellten und viele Helfer der Buchhandlung Ritzau den großen Garten passend zum Thema dekoriert, überall fanden sich stille Winkel, in denen man mit Muße schmökern oder sich von den ausgestellten Büchern inspirieren lassen konnte. Den Auftakt bildete der Eröffnungssamstag, 10. Juli, an dem bei strahlendem Sonnenschein etwa 200 Besucher (vom Enkelkind bis Großmama/papa) teilnahmen. Dann öffnete der Lesegarten seine mit dem Transparent "Willkommen im Lesegarten" geschmückten Pforten für die Kinder der umliegenden Schulen und Kindergärten. Sage und schreibe 40 Klassen, also über 1.000 Kinder aus dem Fuchstal bis Klosterlechfeld sowie aus Windach bis Buchloe fanden sich in den beiden Wochen ein, um Leseförderung mit einem anderen, lebendigen Ansatz zu erfahren.

Der Rapunzelturm lockte die unternehmungslustigen Besucher, zum Toben lud der Spielplatz ein. Und die Hauptattraktion waren natürlich die Märchen selbst. In einem großen runden Zelt konnte man sich in ein Sofa aus Stroh kuscheln und den Abenteuern der "Bremer Stadtmusikanten" lauschen, etwas gruseliger ging es im Magischen Baumhaus zu mit den haarsträubenden Erlebnissen des "Schwarzen Grafen".

In der Buchhandlung konnten sich die Kinder und auch interessierte Erwachsene über die Entstehung eines Buches aufklären lassen, die Astrid Ritzau anschaulich vom Manuskript bis zur Auslieferung in der Buchhandlung darstellte. Wie gut sich die Kinder mit den Märchen auskennen, durften sie in einem Quiz beweisen oder in einem bunten Bild festhalten. Der Lesegarten der schon mehrfach ausgezeichneten pädagogischen Buchhandlung ist kein Geheimtip für kleine Leseratten mehr, sondern ein Sommerereignis für Klein und Groß, das sich den Spaß am Lesen auf die Fahnen geschrieben hat.

"Das Schönste ist, wenn wir Kinder damit überhaupt erst zum Bücherlesen bringen!" Daß diese Aufgabe in vielen, manchmal sogar scheinbar „hoffnungslosen“, Fällen tatsächlich gelingt, erfährt das Lesegarten-Team erfreulich oft. Und daher scheint eines trotz des großen Aufwandes sicher:

Auch nächstes Jahr wird es bestimmt wieder heißen "Willkommen im Lesegarten !"

Bilder und weitere Informationen zum Lesegarten 2010 als PDF-Datei.


Welttag des Buches 2010

„Ich schenk dir eine Geschichte“ 2010

Nach einem leseintensiven Vormittag konnten die Viertklässler der Issinger Grundschule bei ihrem Besuch in der Buchhandlung Ritzau die Lesekisten für die Jahrgangsstufe 1 bis 4 in Empfang nehmen. Links Rektorin Frau Gabriele Falkner, hinten Mitte: Astrid Ritzau (Foto: Thomas Hölzle)

Rund um den 23. April hatten sich insgesamt 17 Schulklassen aus 9 verschiedenen Schulen der Umgebung angemeldet, um ihre „Wunschbuchhandlung“ zu besuchen und die Gutscheine für das Welttags-Buch „Ich schenk Dir eine Geschichte“ im Klassenverband einzulösen.
Sobald die erwartungsvollen Schüler aus den Bussen gestiegen waren (eine Klasse der HS Schlossberg wanderte auch aus Landsberg) wurden sie (und ihre Lehrer) von Buchhändlerin Astrid Ritzau in die Welt der Bücher entführt, darüber hinaus erwartete sie eine spannende Lesung aus dem Welttags-Buch mit dem Motto „Freundschaftsgeschichten“ im Lesezimmer oder (bei gutem Wetter) im Lesegarten und eine Schnitzeljagd, bei der die Schüler schöne Buchpreise gewinnen konnten (s.u.). Dazu blieb für die kleinen Leseratten viel Zeit, um in der Buchhandlung nach Herzenlust zu schmökern, so daß keiner ohne Lektüre oder zumindest ausgefülltem Wunschzettel den Weg zurück zur Schule antrat.

Zum Abschluss dieser Aktion „Welttag des Buches“, die dieses Jahr in der Zeit vom 19. April bis zum 8. Mai 2010 durchgeführt wurde, waren am Donnerstag die Klassen 4a und 4b der Volksschule Vilgertshofen-Issing zu Gast. Für die Issinger Schüler hatte der Besuch jedoch noch einen besonderen Anlaß: Zum Auftakt ihrer schulinternen Lesewoche vom 17.5. bis 21.5. durften die Schüler vier große Lesekoffer – in diesem Fall Lesekisten – mit in die Schule nehmen, die kurz vor Abfahrt den Schülern feierlich übergeben wurden.

Bei der Aktion Lesekoffer – unterstützt durch die Verlagsgruppen Oetinger und Ravensburger – werden eine Auswahl an attraktiven Lesestoff und Sachbuch für die Jahrgangsstufen Klasse 1 bis 4 für eine bestimmte Zeit zur Verfügung gestellt: jede der blauen Kisten gefüllt mit 40 bis 60 Büchern- dick und dünn, lustig und ernst, sachlich und fantasievoll. Die Kisten wandern dann von Klasse zu Klasse, so können die Kinder auch die eigenen Leseerfahrungen an die Mitschüler weitergeben. Mit Hilfe dieser Lesekoffer/Lesekisten wird das Lesen in der Schulklasse zum gemeinsamen Erlebnis und der intensive Austausch über Bücher, Themen und Geschichten weckt Neugierde und Interesse am Lesen von ausgewählten Kinder- und Jugendbüchern.


2009

Lesegarten 2009

Lesegarten 2009 (Seite 1)
Lesegarten 2009 (Seite 2)
 
In den Schulklassen-Lesewochen vom 6. Juli bis 15. Juli hatten das Vergnügen: Schulen aus Landsberg (Katharinen-, Spital- Volksschule, Hauptschule Schlossberg, Johann-Winklhofer-Realschule), Carl-Orff-Schule Diessen, Klosterlechfeld, Geltendorf, Walleshausen, Fuchstal-Asch/Leeder, Pfaffenhausen, Finning und Pürgen, Kindergartengruppen Hofstetten und Germering sowie eine Förderklasse der Regens-Wagner-Schulen.

 
Raketentrip durchs All.
Die Rakete.
So könnte ein "Alien" aussehen.

2008

Fantasie zwischen Bäumen und Büchern
Lesegarten auch 2008 ein voller Erfolg

Bilder vom Lesegarten - bitte anklicken ! Fantastische Geschichten standen beim diesjährigen Lesegarten am 5. Juli ganz im Mittelpunkt. In Baumhaus, Zauberpavillon und Lesezelt lasen Gabi Götz-Rechenberger, Brigitta Scholz und Annemarie Le Guillou aus Kinderbüchern der Sparte Fantasy wie "Hexe Lilly", "Pico und die Feenfalle" oder "Tintenherz" vor.
Ulrike Resche vom Landsberger Tagblatt faßt in ihren beiden Zeitungsartikeln den Inhalt der Veranstaltung zusammen und beschreibt anschaulich die gute Stimmung im Lesegarten. Einige Fotos und Impressionen vom Lesegarten können Sie hier ansehen.

Zeitungsartikel im Landsberger Tagblatt | Artikel im Lansberger Tagblatt Extra

Als "technischer Leiter" ließ Michael Franz zudem den hölzernen Drachen Kasimir zwischen den Bäumen schweben. Passend zum Thema des Tages hatte das weiße Pony Joey seinen großen Auftritt als Einhorn mit der geflügelten Isa Franz als Reiterin.

Durch Klicken auf die Bilder können Sie bzw. könnt Ihr Bilder vom Lesegarten abrufen. Vielleicht seid Ihr ja selbst darauf abgebildet.

Zeitweise stand eine ganze Armada aus Fahrrädern in der Einfahrt. Ein deutlicher Beweis dafür, dass auch zahlreiche Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde sich vom Zauber der Literatur fesseln lassen. Wie gewohnt gehörte auch die darauffolgende Zeit, die Woche vom 7. bis 11. Juli und der 16./17. Juli ganz den Schulen und den Schulkindern. 27 Klassen aus der Umgebung und viele Kinder auch aus größeren Entfernungen wie aus München oder Buchloe nahmen Lesungen und Schmökerangebote begeistert an.

 

 


2007

Lesegarten ein voller Erfolg

Ein Erlebnis für die Kinder und eine Oase für die Eltern – so empfanden es die vielen Besucher des Lesegartens am Samstag, den 7. Juli: Etwa 300 Kinder und Eltern tummelten sich im Laufe des Nachmittags im großzügigen Lesegarten, um den Lesungen im beliebten Baumhaus, dem Lesezelt oder einer tollen Strohburg zu lauschen, in der Buchhandlung, an den aufgestellten Sondertischen zu schmökern oder einfach nach Herzenslust herumzutollen. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Pferde und andere Tiere". Und so durfte natürlich auch als Attraktion ein Pferd nicht fehlen. Pony "Joi" nahm die Rolle als Hauptdarsteller gerne an und wurde mit zahlreichen Streicheleinheiten dafür von den Kindern, die auch das idyllische Baumhaus und den Spielplatz in Beschlag nahmen, reichlich entlohnt. (siehe Zeitungsartikel)

Die darauffolgende Woche vom 9. bis 13. Juli war den Schulen und den Schulkindern für Ausflüge mit Lesespaß gewidmet. Von den 742 angemeldeten Schulkindern in 31 Klassen aus Apfeldorf, Diessen, Geltendorf, Hofstetten, Kaufering, Landsberg, Penzing, Pürgen und Windach nutzten immerhin 28 Klassen mit etwa 650 Schülerinnen und Schüler das Angebot, aus der näheren Umgebung verbanden es mancher Lehrer oder Lehrerin mit einer Wanderung. So durften die Kinder einen ganz besonderen Schultag erleben, der Lesung einer lustigen Geschichte (Das Schwein kam mit der Post...) zuhören, den Garten für ihre Pause nutzen und vor allem natürlich den Spaß an den Büchern in vollen Zügen genießen. Als zusätzliche Überraschung spendete Herr Sangl von der Firma Lech-Frost 500 Eis, die sowohl am Samstag als auch in der Schulwoche an die kleinen Besucher verteilt wurden und so manches vergessene Pausenbrot ersetzte. Und ein besonderes Erlebnis durften eine kleine Gruppe aus dem Magnusheim erleben, als Pony Joi die begeisterten Kinder auf seinem Rücken durch den Garten trug und die begeisterten Patschhände mit gelassener Ruhe. Mehr zu unserer Aktion in die Bilder aus dem Lesegarten 2007 – vielleicht seid Ihr ja sogar dabei!


Hauptpreis des Oetinger-Preisausschreibens Sonne-Mond und Sterne
Während des Lesegartens wurde auch ein Preisausschreiben durchgeführt, unterstützt durch den Oetinger-Verlag, der den Hauptpreis stiftete. Der glückliche Gewinner des Hauptpreises - 3 Bücher der beliebten Kinderbuchreihe "Sonne-Mond-und Sterne" (Lesestoff 1./2.. Klasse) ist Manuel Rand aus Stoffen, der mit seiner ganzen Klasse 2b aus der Grundschule Pürgen im Lesegarten war. Mit ihm freuen sich seine Klassenkameraden, die immerhin jeder einen bunten Bleistift gewannen. Wir gratulieren und wünschen viel Spaß!


2006

Lesegarten

Lesegarten für die Schulen vom 17.-21. Juli 2006

Immerhin 19 Schulklassen aus der Umgebung nutzten die Einladung für einen Ausflug mit Lesungen, zum Schmökern und Spielen im Lesegarten: Diesen schönen, lesefördernden Schulausflug durften Kinder der Grundschulen Apfeldorf, Dießen, Igling und Pürgen sowie der Hauptschule Scheuring und des Ignaz-Kögler-Gymnasiums Landsberg erleben. Nach einer spannenden Lesung konnten sich die Schüler im Garten austoben oder in der Buchhandlung informieren, und die Lehrer auch einmal ruhige Minuten unter der schattigen Linde genießen. Anmeldungen für den nächsten Lesegarten liegen entsprechend bereits jetzt wieder vor!

   

Lesegarten für Familien am 15. Juli 2006

Am 15. Juli 2006 öffnete der Lesegarten bei strahlendem Sonnenschein von 14 bis 17.00 Uhr seine Pforten und lockte viele Kinder mit ihren Eltern an. Nach Herzenslust konnte den Vorlesungen gelauscht werden, aber es wurde auch viel gespielt und in den Büchern der Buchhandlung und den Thementischen im Garten geschmökert. Im weitläufigen Garten warteten außer dem schon berühmten Baumhaus ein tolles Piratenschiff auf die Kinder und viel Platz zum Toben - aber auch so mancher beschauliche Ort zum Lesen. Ein ausführlicher Bericht bot dazu Manuela Lang vom Landsberger EXTRA.


2005

Landsberger Extra, Rubrik "Büchernews"
vom 14. Dezember 2005



Zeitungsausschnitt aus der Zeitung Landsberger Extra, Rubrik "Büchernews" vom 14. Dezember 2005. Den Artikel können Sie aufrufen, indem Sie den Ausschnitt anklicken.


50 Jahre Pädagogische Buchhandlung
Anläßlich des 50-jährigen Bestehens der Padagogischen Buchhandlung Ritzau hatte Familie Ritzau am 11. und 16. September 2005 alle Kinder von 5 bis 12 Jahren zu Lesungen und zum Spielen in ihren Lesegarten eingeladen. Nähere Informationen über diese gelungene Aktion erhalten Sie, indem Sie nebenstehendes Bild anklicken (715 KB; Acrobat Reader erforderlich).

 

 


50-jähriges Jubiläum
2005/2006 steht die Buchhandlung in ihrem Jubiläumsjahr und lädt seit September das örtliche Leserpublikum zu diversen Aktionen ein!
Denn auch 50 Jahre nach ihrer Gründung am 1.9.1955 bleibt die Buchhandlung Ritzau ihrem mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Schwerpunkt treu: Unterstützung der Schulen durch Betreuung der Schülerlesebüchereien und der Lehrerbüchereien. Nicht erst seit "Pisa", sondern als persönliches Anliegen steht die Leseförderung im Mittelpunkt.

Der Lesegarten im September 2005 wurde so begeistert von den kleinen, aber auch den großen Interessenten aufgenommen, daß diese Attraktion 2006 im Juni/Juli erneut angeboten wird, diesmal in größerem zeitlichen Rahmen. Mehr dazu in Kürze!

Informieren Sie sich am besten vor Ort in den seit Juni 2005 umgebauten Räumlichkeiten in der Landberger Str. 24 in Pürgen, in denen sich Ihnen ca. 10.000 ausgewählte Bücher präsentieren oder am Schaukasten, der jede Woche über neue Themen, aktuelle Hinweise und über das Leistungsprogramm informiert.

 

 
Home | Aktuelles | Über uns | Angebot | Service | Aktionen | Kontakt | Lieferbedingungen | Impressum
zur Online Dispute Resolution